10048  WEYHER Hans *
+ zw.d. 25.10.1590 und vor 1608, Etzenhofen

oo

10049  N. Eva *
+ n.d. 30.03.1608, Etzenhofen

Weitere Nr.: 29104, 32688


KINDER: 
(14552)(16344)
(5024)Hans

WEITERE ANGABEN:
(10048) wohnhaft in Etzenhofen;
"Weyhers Haus" erbaut in Etzenhofen 1584 - Jahreszahl über den Türsturz

Probsteiprotokolle Saarbrücken
25.10.1590, 22/2398, Bl.97
Lucia von Dudweiler verkaufft Adams Wolffen zu Hilsbach und Mari seiner Hausfrauen und Weiher Hansen zu Etzenhofen und Eva seiner Hausfrauen, was ihr, der Verkäuffer Thielmann im Cöllerthal ererbt ist, wie Thielmann solches von seinem Vatter Jacoben seligen ererbt ist für xij fl

(10049)
Probsteiprotokolle Saarbrücken
30.03.1608
Erschiene Teutschmanns Ann zu Sellerbach itzo Schmidts Endreßen daselbst eheliche Haußfrau und bekannte eines rechten, steten und erblichen Kauffs vor sich und ihre Erben verkaufft zu haben weiland Weiher Hansen zu Etzenhofen nachgelassener Wittiben Even ein Gartenstück zu Etzenhofen und ufm Weyher, einseitts der Käufferin Grabgarten, anderseits Theobald Lewen und seine Miterben, streckt mit einem Ort uff den Weiher, mit dem andern Orth herauff bis wider Beckers Caspars Grasgarten, item ein Feld uff Sellerbacher Bann uff Bylen, hat Philipsen Arnual zu Sellerbach unden dran, oben Stroh Meyet, streckt vor wieder die Steinwies, wie Verkäufferin Anna solches von ihrem Vatter seelig Teutschmanns Wolffen ererbt ist und Käufferin das Feld vor 15 Gulden in Pfandschaft gehabt in der Mas p und ist dieser kauffs sampt jerlich schafft ein halb milster korn und ein halb milster habern beschehen vor die Summ zwanzig gülden dreyzehn alb wehrschafft.
Als Beispiel seien hier die weiteren Gebühren zugeführt:
Kaufsumm 20 fl 13 alb
Weinkauff 20 alb 4 pfg
Jargeld…………….
Siegelgeld 13 alb 4 pfg
Bejazung 18 alb
Schreiberlohn 6 ½ alb
Verkündung 6 alb



QUELLE:
Eduard Pese in: www.e-pese.de/quirin.html
Josef Gillet: 500 Jahre Bergbau in Püttlingen und Köllerbach, in Püttlingen und der Bergbau,
Selbstverlag d.Stadt Püttlingen 1983
Karl Ludwig Rug: Probsteiprotokolle Saarbrücken, LA Koblenz, Abt.22/2398 bis 2414